Die norwegischen von der Lippe

norw_25p

Die norwegischen von der Lippe sind eine weit verzweigte und heute noch blühende Familie, die im 17. Jahrhundert aus Bremen kommend sich in Bergen niederliessen und wohl als deutliches Zeichen ihrer ursprünglich westfälischen Herkunft eine vierblättrige Rose mit einem quer durchs Schild gehenden Balken (Bastardfaden?) im Wappen führen. Bei einigen Gliedern der Familie soll auch der Gebrauch des Tuernierkragensiegels festzustellen sein, doch dürfte es sich hier um eine Usurpation handeln.

Beschreibung des Wappens aus dem Buch “Norske slektsvåpen” von Hans A.K.T. Cappelen, 1969 (von ihm gibt es auch eine Website mit heraldrischen Informationen: http://www.cappelen-krefting.no):

“Zweigeteilt in silber und gold mit einem schwarzen Balken zur Linken, im ersten Bereich eine rote Rose. Auf dem Helm eine rote Rose zwischen silbernen Schwingen.”

Beispielsweise ist auch die Internet Domain vonderlippe.com von einem norwegischen Instrumentenbauer registriert.

Über diese Familie liegt eine Familiengeschichte vor “Personalhistoriske Efterretninger om Familien von der Lippe med naermeste cognatiske descendenter samlede op bearbeidede af Conrad Fredrik von der Lippe architekt op stadsconducteur, Bergen, 1883”, welcher die folgenden genealogischen und biographischen Nachrichten entnommen sind. Auch die Zeit nach der Drucklegung dieses Buches ist hervorragend dokumentiert.

norb_35p

Das obige Wappen ist eine Kombination aus dem Wappen der norwegischen von der Lippe mit dem Wappen der Familie Borchgrevink (gehender schwarzer Hund).
 

Es werden drei Stämme unterschieden:

I. Jacob von der Lippe

aus Bremen, erlangte 17. Jan. 1655 das Bürgerrrecht in Bergen, starb 1702. Verheiratet mit Gjertrud Hermannsdatter (Hermannstochter) Gennechen. 5 Kinder.

II. Joachim von der Lippe

aus Bremen, gestorben um 1703, erlangte das Bürgerrecht am 14. Oktober 1680 in Bergen, wurde daselbst Stadthauptmann und heiratete mit kgl. Bewilligung vom 19. Mai 1680 seine Kousine Menche Jacobsdatter von der Lippe (Tochter des I.) , 7 Kinder.

II. Lüder von der Lippe

aus Bremen, erlangte das Bürgerrecht in Bergen am 2. Oktober 1671, heiratete am 14. Februar 1671 Anna Jorisdatter, 1 Sohn.

Auch heute noch ist in Bergen (Norwegen) das Wirken der Familie sichtbar, z. B. am Kjottbasaren Gebäude (Fleischmarkt?; http://www.kjottbasaren.no - die Übersetzungen in andere Sprachen auf der Seite sind teilweise recht amüsant).

Nach Angaben des zentralen Statistikbüros von Norwegen gab es in 2010 insgesamt 79 Personen mit den Nachnamen ‘von der Lippe’ und 6 weitere Personen mit den Namen ‘Lippe’ (Diese und viele andere Informtionen habe ich dankenswerterweise von Jan von der Lippe). Die Anzahl der Personen mit diesem Namen hat auch einen rechtlichen Hintergrund, da nach dem aktuellen Namensgesetz der Name nicht frei verwendbar ist, wenn weniger als 200 Personen mit dem Namen bekannt sind.

Die wohl bekannteste Person mit dem Nachnamen “von der Lippe” ist die Schauspielerin Anneke von der Lippe. Geboren am 22. Juli 1964 hat sie in verschiedenen Filmen und Theaterstücken mitgespielt und wurde sogar für den Emmy nominiert. Auch wenn sie den Emmy nicht bekommen hat (beste ausländische Fernsehserie), hat sie verschiedene andere Preise eingeheimst, wie zweimal den norwegischen Amanda Preis der norwegischen Filmindustrie, den internationalen Chaplin Preis und den dänischen Bodil Preis. Sie hat zwei Töchter und ist verheiratet mit Morten Cranner. Einige der Filme und Fernsehstücke bei denen sie mitgespielt hat, sind in der Internet Movie Database aufgeführt.

anneke_kk_low

Interessanterweise findet sich in Norwegen der Familienname selbst auch im normalen Leben, wie hier dene entsprechende Straße in Oslo.

von_der_lippe_street

Anschliessend noch ein paar weitere Impressionen aus Norwegen

Biskop Jacob von der Lippe

Biskop Jacob von der Lippe

Sogneprest Johan von der Lippe

Anneke von der Lippe

Nur Wolken bewegen die Sterne

J. oder L. von der Lippe

J. oder L. von der Lippe

kjottbasaren